Circuit-News

Vielfältig, einzigartig und mit nostalgischem Charme - Bosch Hockenheim Historic 2017

30.03.2017 Kategorie: Bosch Hockenheim Historic

Bosch Hockenheim Historic – Das Jim Clark Revival vom 21. bis 23. April

•    Vielfältig, einzigartig und mit nostalgischem Charme – das Rahmenprogramm
•    Prominente Gäste, Zugang zu Fahrerlager/Boxen für Zuschauer frei
•    Exklusive Präsentation der Scuderia Serenissima
•    Moped-Garage feiert Zehnjähriges – und schmeißt Party auf dem Boxendach

Die Besucher erwartet bei der „Bosch Hockenheim Historic“ von 21. bis 23. April rund um den Hockenheimring Baden-Württemberg ein einzigartiges Rahmenprogramm – mit einer Zeitreise durch viele Jahrzehnte Motorsportgeschichte. Boxen, Fahrerlager und selbst das Boxendach atmen Historie – und sind frei zugänglich. Auf dem Grand-Prix-Kurs sorgen zehn verschiedene historische Rennserien für Spektakel, mit Formel-1-Boliden aus allen Epochen, Kultautos des CanAm Cup, Formel-3-Monopostos oder bildschönen Alfa-Romeo-Tourenwagen.

Prominente Gäste geben gerne Autogramme – und haben sicher auch Zeit für ein Schwätzchen. In diesem Jahr dabei: Ellen Lohr, Michael Bartels, Jochen Mass, Marco Werner und Martin Donnelly, Autogrammjäger finden die Promis um die Mittagszeit am Samstag und/oder Sonntag an der Red Cafebar im Fahrerlager.

Exklusive Präsentation der Scuderia Serenissima
Sie fahren nach über 50 Jahren erstmals wieder zusammen auf einem Grand-Prix-Kurs: der Serenissima M1AF Formel 1 und sein GT-Bruder 308 Jet Competizione. Das ist wahre Exklusivität für die Zuschauer. Die Scuderia Serenissima, in den 1960er Jahren in Venedig gegründet, setzte zunächst verschiedene Marken im Rennsport ein (Ferrari, Porsche, Maserati u.a.). Dann wagte man den Bau eigener Motoren und Fahrzeuge mit innovativer Technik. So hatte der Serenissima M1AF Formel 1 von 1967 die ersten Flügel der F1. In Box 26 finden Interessenten die beiden Schmuckstücke und weitere Fahrzeuge der Scuderia.

Historische Ausstellungen, Sonderführung Jim Clark
Ausstellungen zählen traditionell zum Rahmenprogramm, variieren aber in jedem Jahr – und bleiben so tolle Schmankerl auch für die Stammbesucher. Klein, aber sehr fein: die Ausstellung zum Jubiläum „85 Jahre Hockenheimring“ – mit vier Rennwagen unterschiedlicher Kategorien, die in Hockenheim Furore machten: etwa ein Benetton-Ford von Michael Schumacher und ein Lotus Formel 2 von 1971. Denn Hockenheim war Homeland der F2! Auch Maserati und Porsche stellen historische Renner aus.

Liebe zum Detail treibt das Schweizer Ehepaar an, das die zwar traditionelle, aber stets mit neuen Objekten angereicherte Jim-Clark-Ausstellung organisiert (Kongress-Pavillon). Bei der Sonderführung „Auf den Spuren Jim Clarks“ können Teilnehmer den etwas anderen Blick auf den Hockenheimring und die Historie rund um den zweimaligen Formel-1-Weltmeister werfen, der 1968 durch einen Unfall auf dem Hockenheimring ums Leben kam. Gestartet wird am Motor-Sport-Museum (Samstag, 11:00 Uhr), den Abschluss der Führung rund um den Lotus-Superstar bildet der Besuch der Jim-Clark-Gedenkstätte an der Rennstrecke. Die Tickets kosten 10 Euro für Erwachsene, 6,50 Euro für Jugendliche bis 16 Jahre.

Erlebnis Boxendach – Programm für die ganze Familie
Volle Nostalgie auf dem Boxendach: Hier feiert der historische Jahrmarkt Premiere, mit Kinderkarussell, Wurfbude, Süßwarenstand. Alle Aussteller wärmen das Herz mit dem Stil vergangener Tage – von Bekleidung über automobiles Mobiliar bis hin zur Hochsteckfrisur ist alles dabei. Für Action, Spaß und Spannung sorgen auch Mofa-Rennen, denn dort präsentiert sich die Moped-Garage mit einer Sonderausstellung zum Thema Rennsport Mopeds und einer Autogrammstunde mit Hans Georg Anscheidt. Und am Samstagabend gibt’s auf dem Boxendach die Siegerehrungen des Tages und eine große Party mit der Cover-Band „Me and the Heat“, einer Feuer-Artistin und Auftritten der Army-Girl-Tanzgruppe im Stil der 50er-Jahre. Gefeiert wird das Zehnjahres-Jubiläum der „Moped-Garage“. Alle Ticketinhaber sind herzlich eingeladen.

Markenclubareal: Verkaufsmarkt für Komplettfahrzeuge u.v.m.
Das Markenclubareal ist stets Treffpunkt von Clubs, Stammtischen oder Interessengemeinschaften – und Mekka aller Liebhaberfahrzeuge. Erstmals öffnet dort auch ein Old- und Youngtimer-Verkaufsmarkt für Komplettfahrzeuge seine Pforten, an dem sich gewerbliche Händler und private Verkäufer beteiligen (Samstag/Sonntag von 9:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr).

Ticketpreise
Zehn Euro kostet ein Ticket für den Freitag, das Wochenendticket ist ab 35 Euro erhältlich. Detaillierte Informationen zu den Ticketpreisen, den einzelnen Rennserien und dem Rahmenprogramm findet man unter: www.hockenheim-historic.de

Tickets online kaufen