ADAC GT MASTERS

Das Finale vom 21.- 23. September 2018

Die letzten Punkte werden vergeben, um die letzten Siege gekämpft. Wer wird Champion? Wer muss sich geschlagen geben? Die Titelentscheidungen des ADAC GT Masters fallen auch 2018 in Hockenheim. Zum achten Mal in Folge ist der Kurs in Baden-Württemberg Austragungsort des großen Finals. Und die bereits zwölfte Saison seit dem Seriendebüt 2007 hat es wieder in sich. Ambitionierte Teams, namhafte Piloten sowie eine Fülle von leistungsstarken und atemberaubenden Supersportwagen bilden die Zutaten für GT3-Action vom Feinsten.

Umfangreiche Markenvielfalt

Hauptattraktion sind die ADAC GT Masters mit ihren PS-starken GT-Fahrzeugen. Dazu sorgen weitere Nachwuchsasse in den Rahmenrennserien für viel Rennaction am Samstag und am Sonntag - ein umfangreiches und vor allem abwechslungsreiches Starterfeld ist garantiert.

Ab 2018 startet im Rahmen des ADAC GT Masters der Porsche Carrera Cup Deutschland. Mit jeweils zwei Läufen pro Rennwochenende präsentiert sich Deutschlands schnellster Markenpokal an sechs Rennwochenenden bei der "Liga der Supersportwagen". Ausgetragen wird der Markenpokal seit 1990 und hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder als ein vielversprechendes Sprungbrett erwiesen: Zahlreiche spätere ADAC GT Masters-Piloten wie die ehemaligen Champions Sebastian Asch, René Rast oder Connor De Phillippi sammelten dort erste Erfahrungen im GT-Sportwagen. Die ADAC TCR Germany bleibt weiterhin fester Bestandteil des Rahmenprogramms und startet bei allen sieben Saisonläufen. Beim Finale in Hockenheim wird zudem der Formel Renault 2.0 Eurocup an den Start gehen.

Mehr Informationen finden Sie unter www.adac-gt-masters.de